Clinician Scientist Programm (CSP) der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin e.V.

Die DGIM möchte die dringend erforderlichen Freiräume für die wissenschaftliche Arbeit zur Verwirklichung einer Clincian Scientist Karriere unterstützen.

Die Förderung soll eine Freistellung der Stipendiaten bis zu 50% der ärztlichen Tätigkeit ermöglichen und somit die dringend erforderlichen Freiräume zur Verwirklichung einer Clinician Scientist Karriere schaffen.

Die Ausschreibung richtet sich vornehmlich an promovierte Ärztinnen und Ärzte an deutschen Universitätskliniken, die ihre Facharztweiterbildung in der Inneren Medizin bereits begonnen haben. Antragsteller sowie der betreuende Mentor müssen zum Zeitpunkt der Förderzusage Mitglied der DGIM sein.

Die maximale Gesamtförderung durch die DGIM beträgt für die Förderdauer von längstens 3 Jahren 100.000 € pro Stipendiat.

Die Fördermaßnahme soll die Grundlage für weiterführende Forschungsvorhaben sein und langfristig den Weg zur Habilitation und einer akademischen Laufbahn unterstützen.

Das Programm wird durch ein Curriculum begleitet.

Voraussetzung für die Aufnahme in das Programm, das 2016 von der Kommission Wissenschaft Nachwuchsförderung initiiert wurde, ist eine nachgewiesene wissenschaftliche Fokussierung mit Bezug auf die Innere Medizin bzw. ihre Schwerpunkte, welche durch ein entsprechendes außergewöhnliches Forschungsprogramm und einschlägige Vorarbeiten dokumentiert ist. Eine Teilnahme in der AG Junge Internisten der DGIM wird empfohlen.

Das im Rahmen des Programms beantragbare Forschungsprojekt kann im Bereich der grundlagenorientierten, krankheitsorientierten oder patientenorientierten klinischen Forschung angesiedelt sein.

Schriftliche Bewerbungen sind elektronisch bis zum 12.03.2018 an nengel@dgim.de zu richten. 

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage: CSP-DGIM


Auslandsstipendium und Inlandsförderung der DFG

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) bietet spezielle Fördermöglichkeiten für Nachwuchswissenschaftler an. Zum einen vergibt sie für in Deutschland Ansässige ein Forschungsstipendium über zwei Jahre zur Durchführung eines Forschungsprojekts am Ort der Wahl im Ausland. Das Stipendium beinhaltet einen monatlichen Pauschalpreis für Sach- und Reisekosten mit Auslandszuschlag, Fahrtkostenzuschuss und Publikationskosten.

Weiterhin vergibt die Deutsche Forschungsgesellschaft zusammen mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung auch eine Förderung für relevante klinische Studien in Krankenhäusern in Deutschland. Zielgruppe sind hier promovierte Wissenschaftler. Es ist auf vorerst 3 Jahre festgesetzt und deckt studienbegleitende Kosten wie Verbrauchsmaterialien, Geräte, Personalmittel, Patientenpauschalen usw. ab.

Weitere Informationen und die Onlineantragsformulare sind zu finden unter:
http://www.dfg.de/foerderung/programme/index.html

Links zu gefäßmedizinisch relevanten Preisausschreibungen:

Preis der Schweizerischen Gesellschaft für Angiologie (SGA)

Forschungsförderung  der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie (DGP)

Preise der Deutschen Gesellschaft für Thrombose- und Hämostaseforschung (DGTH)

Preise der International Union of  Phleblogy (UIP)

Preise der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie (DGG)

Grants der European Society for Vascular Surgery (ESVS)

Preise und Stipendien der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK)

Grants der European Society of Cardiology (ESC)